Trauercafé Lebensbrücke

Trauernde sind wie Wanderer zwischen den Welten mit einem sehnsuchtsvoll zurück und einem ängstlich nach vorne gewandten Gesicht. Voller Sehnsucht suchen sie das Gestern und müssen doch in ein neues Morgen gehen.

Das Trauercafé Lebensbrücke will diesem Schmerz, der Zerrissenheit und der Sehnsucht Raum geben.

Im Gespräch mit anderen Betroffenen und Begleitern besteht die Gelegenheit, bei einer Tasse Kaffee oder Tee und Gebäck Freuden und Leiden des Gestern und Heute miteinander zu teilen, gemeinsam nach Wegen zu suchen, wie die Beziehung zu dem Verstorbenen über den Tod hinaus gelebt, die Erinnerung an ihn bewahrt und Schritte in ein neues Morgen gewagt werden können.

In der Katholischen Familienbildungsstätte Koblenz, Hohenfelder Straße 16 sind Sie an jedem letzten Montag im Monat von 15 bis 17 Uhr herzlich willkommen. Eine Teilnahme ist ohne Anmeldung und auch in unregelmäßigen Abständen möglich, so wie es der/die Einzelne braucht und es ihm/ihr gut tut. Die Teilnahme ist unentgeltlich, über eine kleine Spende zur Deckung der Materialkosten freuen wir uns jedoch sehr.

Meine Kollegin Liza Bennemann und ich heißen Sie herzlich willkommen!

Eine Übersicht über die nächsten Termine finden Sie hier.

Für weitere Informationen nehmen Sie gerne Kontakt auf!